Aktuelles

Viel Pflaster wurde nicht gebraucht

1. April 2017 Eine Hütte bauen, dies weckt auch bei Erwachsenen viele Erinnerungen an die eigene Kindheit. Im Rahmen des Sommerprogramms fand im Jugendwerk Don Bosco ein Projekt mit dem Titel "Bauspielplatz" statt. Zehn Wochen konnten interessierte Mädchen und Jungen messen, sägen, hämmern und gemeinsam bauen. Holz stand genügend zur Verfügung. Der Bauplatz befand sich hinter der Don-Bosco-Halle am Waldrand. Wenn das Wetter mitspielte, war dort stets was los. Die Pläne wurden immer wieder verändert, weil plötzlich neue Ideen auftauchten. Das Lagerfeuer ging selten aus und wenn es richtig warm wurde, konnte man in den Pool springen. Auch der wurde selbst angelegt. Am Projekt nahmen viele Kinder teil. Die Gruppe der BauarbeiterInnen wechselte öfter, aber alle beteiligten sich auf eigene Weise. Vor Ort war stets eine Aufsichtsperson, die Tipps und Hilfestellungen geben konnte. Es war ein tolles Sommerprogramm und wie schon erwähnt: Pflaster wurden selten benötigt. Ein herzlicher Dank geht an das Ehepaar Leyendecker. Die Unterstützung aus ihrer Stiftung hat das Projekt erst möglich gemacht.

ImpressumDatenschutz

nach oben